REISEBEDINGUNGEN FÜR KREUZFAHRTEN dubai, abu dhabi & Katar

DAS SOLLTEN SIE WISSEN, BEVOR SIE AN BORD GEHEN

Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen, sich vor der Abreise über die Reisebedingungen zu informieren. MSC Cruises hat mit den Behörden in allen Regionen und Ländern, in denen die Schiffe anlegen, zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass das Protokoll die erforderlichen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen erfüllt und übertrifft. Die nachstehenden Angaben können Änderungen unterliegen.

COVID-19: EINSCHIFFUNGSMASSNAHMEN

Bitte überprüfen Sie hier und vor der Buchung Ihrer Kreuzfahrt, ob Sie gemäß Ihrem dauerhaften Wohnsitz an Bord gehen dürfen.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie kann es je nach Kreuzfahrtziel und Wohnsitzland zu internationalen Reisebeschränkungen kommen. Bitte beachten Sie, dass Sie ggf. Ihren Wohnsitz bei der Einschiffung nachweisen müssen, sofern Sie im Besitz eines außereuropäischen Reisepasses sind.  


Bei allen Kreuzfahrten in den kommenden Monaten gilt die 1G-Plus-Regelung. Alle Gäste müssen die folgenden Anforderungen erfüllen, um an Bord gehen zu dürfen:  

  • Alle Gäste (ab 2 Jahren) inkl. Ortsansässiger und Gäste, die sich vor der Kreuzfahrt in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufhalten, müssen eine Bescheinigung über einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Wenn Ihre Kreuzfahrt an einem Samstag um 15:00 Uhr startet, sollten Sie Ihren COVID-19-Test am vorangehenden Mittwoch ab 15:00 Uhr machen.


  • Alle Gäste (ab 12 Jahren) müssen vollständig geimpft sein. Gäste gelten als vollständig geimpft, wenn die vollständige Dosis an Impfungen spätestens 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff verabreicht wurde: Biontech-Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson, Sinopharm, Sputnik V, Covishield, Sinovac/Covaxin). Kreuzimpfungen mit zwei unterschiedlichen Vakzinen aus dieser Liste werden ebenfalls anerkannt. Alle Gäste, die eine Kreuzfahrt antreten, müssen unabhängig von ihrer Nationalität eine Impfbescheinigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass innerhalb der letzten 9 Monate eine vollständige Impfung (oder innerhalb von 12 Monaten eine Booster-Impfung mit Biontech-Pfizer, Moderna oder AstraZeneca) stattgefunden hat. Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein. Ab 1. März 2022: Jeder Gast, der vor mehr als 9 Monaten vor der Kreuzfahrt eine 2. Impfdosis oder Booster-Impfung erhalten hat (mit begrenzter Impfgültigkeit), aber innerhalb von 9 Monaten von COVID-19 genesen ist, darf an Bord gehen. Gäste müssen ein offizielles und überprüfbares Labortestergebnis als Nachweis für die Genesung vorlegen.


  • Passagiere, die in Doha (Katar) einschiffen, müssen eine Bescheinigung über einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abflugzeit bis zum Flug nach Doha durchgeführt wurde.


Hinweis: Genesene Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung erhalten haben, gelten nicht als vollständig geimpft. Sputnik/Sinopharm/Sinovac/Covaxin sind eingeschränkt zugelassene Impfstoffe in Katar und werden innerhalb von 6 Monaten ab der zweiten Dosis oder der Booster-Impfung als gültig anerkannt. Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein. Gäste mit zwei Impfungen eines eingeschränkt zugelassenen Impfstoffs müssen bei ihrer Ankunft in Katar einen serologischen Antikörpertest mit positivem Ergebnis vorlegen, der innerhalb von 30 Tagen vor der Abreise durchgeführt wurde. Ohne einen Antikörpertest können sie weder einschiffen noch an Land gehen. Personen, die zwei Dosen eines eingeschränkt zugelassenen Impfstoffs sowie eine dritte Dosis Pfizer- oder Moderna erhalten haben, gelten 14 Tage nach der letzten Dosis als vollständig geimpft. In diesem Fall ist kein Nachweis eines serologischen Antikörpertests erforderlich.


Ab dem 1. März 2022 gilt für Gäste, die aus Ländern der "roten Liste" nach Katar einreisen, eine Quarantänepflicht. Alle Länder, die nicht auf der folgenden Liste stehen, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen. Weitere Informationen finden Sie hier.


 Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfsbescheinigung muss am Terminal in Englisch vorgelegt werden (in Papierform oder in elektronischer Form).  Die COVID-19-Testbescheinigung muss folgende Angaben enthalten: persönliche Daten des Gastes (überprüfbar mit den anderen Reisedokumenten), Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, das die Analyse durchgeführt hat, angewandtes Testverfahren und negatives Testergebnis.

 

WEITERE REISEANFORDERUNGEN

Bitte überprüfen Sie hier und vor der Buchung Ihrer Kreuzfahrt, ob Sie gemäß Ihrem dauerhaften Wohnsitz an Bord gehen dürfen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie kann es je nach Kreuzfahrtziel und Wohnsitzland zu internationalen Reisebeschränkungen kommen. Bitte beachten Sie, dass Sie ggf. Ihren Wohnsitz bei der Einschiffung nachweisen müssen, sofern Sie im Besitz eines außereuropäischen Reisepasses sind.

  

Gäste benötigen einen gültigen Reisepass, der zum Zeitpunkt der Reise noch mind. 6 Monate gültig ist.

 

FÜR GÄSTE, DIE IN ABU DHABI EINSCHIFFEN:

Seit dem 30. Dezember 2021 müssen geimpfte Personen, die aus anderen Emiraten nach Abu Dhabi einreisen, einen "grünen Status" auf der staatlichen Al Hosn-App vorweisen, indem sie die App herunterladen und ihre Impfdaten registrieren.

 

VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE:

Ein negativer RT-PCR-Test ist erforderlich, um in die Vereinigten Arabischen Emirate zu fliegen.

KATAR:

Staatsangehörige der EU und des Golf-Kooperationsrates (GKR) müssen sich nicht mehr online auf der Ehteraz-Webseite registrieren, bevor sie einreisen oder nach Katar fliegen. Alle Gäste müssen jedoch weiterhin die Ehteraz-App auf ihr Mobiltelefon herunterladen, die bei der Landung in Katar über die mobilen Daten aktiviert wird.

Staatsangehörige der EU und Gäste, die nicht aus den GKR-Staaten (Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate) kommen und an Land gehen, müssen sich auf der Ehteraz-Webseite registrieren. Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigung per E-Mail, die bei der Ankunft von den Hafenbehörden überprüft wird. Dieses Dokument muss bereits vor der Einreise nach Katar heruntergeladen werden, um ins Flugzeug einsteigen und den Flughafen in Doha verlassen zu können. Gäste müssen eine Kopie ihres Reisepasses und eine Kopie ihres Impfnachweises hochladen. Wenn sie mit einem eingeschränkt zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, müssen sie das Ergebnis des Antikörpertests hochladen. Die Anmeldung auf der Ehteraz-Webseite ist bis zu 72 Stunden vor der Einreise möglich. Gäste können in Katar nur dann von Bord gehen, wenn sie an einem MSC Landausflug teilnehmen. 

 

Ab dem 1. März 2022 gilt für Gäste, die aus Ländern der "roten Liste" nach Katar einreisen, eine Quarantänepflicht. Alle Länder, die nicht auf der Liste stehen, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Transitgäste müssen innerhalb von 24 Stunden vor ihrer Ankunft in Katar einen PCR-Test oder Antigentest durchführen lassen.


Gäste, die in Katar ausschiffen, müssen die Ehteraz-App herunterladen. Die App kann jederzeit heruntergeladen, jedoch erst nach der Ankunft der Gäste in Doha aktiviert werden. Gäste, die nach dem Verlassen des Schiffes direkt zum Flughafen fahren, müssen vor der Ankunft in Katar einen gültigen 48-Stunden-PCR-Test oder 24-Stunden-Antigentest für alle Flugziele haben, für die diese Anforderung gilt. Gäste, die im Anschluss an ihre Kreuzfahrt in DOHA bleiben, müssen einen 48-Stunden-PCR-Test vorweisen.

 

Des Wei­te­ren kann ein negativer COVID-19-Test oder ein digitales Einreiseformular (Passenger Locator Form - PLF) immer noch für nationale oder internationale Mobilitätsanforderungen erforderlich sein: Es liegt in der Verantwortung eines jeden Gastes, diese Anforderungen vor der Abreise zu überprüfen. Für weitere Informationen wird empfohlen, die offiziellen Kanäle der zuständigen Behörden in Ihrem Land zu nutzen.

Für alle Passagiere ist es zum eigenen Schutz verpflichtend, eine Versicherung abzuschließen, die sie speziell gegen COVID-19-Risiken wie z.B. Stornierung, Reiseunterbrechung, Rückführungskosten, Quarantäne, medizinische Versorgung und damit verbundene Kosten sowie Krankenhausaufenthalt absichert. Mit der von MSC vermittelten COVID-19-Versicherung von Europ Assistance werden für € 29,- p.P. eventuell entstehende Kosten im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung übernommen. Diese Versicherung kann nur für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland, für Kreuzfahrten bis zum 31.12.23 und nur unmittelbar mit der Buchung bzw. bis spätestens 30 Tage vor Abfahrt abgeschlossen werden.
Der Nachweis der COVID-19-Versicherungspolice muss bei der Einschiffung in englischer, italienischer, deutscher, französischer oder spanischer Sprache vorgelegt werden. Passagieren, die diese Unterlagen nicht vorlegen können, wird die Einschiffung verweigert. Gerne können Sie auch mit einer anderen Versicherungsgesellschaft Ihrer Wahl (z.B. Ihrer Reiseversicherung) in Verbindung treten. Wichtig ist nur, dass Sie den speziellen COVID-19-Schutz nachweisen können.

WICHTIGE HINWEISE ZUR EINSCHIFFUNG

GESUNDHEITSUNTERSUCHUNGEN & CHECKLISTE FÜR DIE EINSCHIFFUNG

Gemäß unserem strengen MSC Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll müssen sich alle Gäste, ob geimpft oder ungeimpft (unter 12 Jahren), vor dem Einschiffen im Terminal einigen Gesundheits- und COVID-19-Untersuchungen unterziehen. Dazu gehören ein COVID-19-Test, ein Gesundheitsfragebogen und kontaktlose Temperaturkontrollen.

Um einen reibungslosen Einschiffungsprozess zu gewährleisten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie unsere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen in unseren Terminals kennen und die erforderlichen Unterlagen mitbringen:

 

  • Eine ausgedruckte Kopie des Einschiffungsformulars (in Ihrem Kreuzfahrt-Ticket enthalten)
  • Ein ausgedrucktes Exemplar des obligatorischen Gesundheitsfragebogens, der innerhalb von 6 Stunden vor der Einschiffung ausgefüllt und unterschrieben werden muss (liegt Ihrem Kreuzfahrt-Ticket bei)
  • Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfbescheinigung (auf Papier oder in elektronischer Form) muss bestätigen, dass innerhalb der letzten 9 Monate eine vollständige Impfung / Auffrischimpfung stattgefunden hat.
  • Ein Nachweis über die COVID-19-Versicherung, aus dem die Deckung der COVID-19-Risiken deutlich hervorgeht
  • Ein gültiges Ausweisdokument

 

Wir verweigern die Beförderung im Falle von:

 

  • Symptome, d.h. Fieber (>37,5 C C / 99.5 F), Husten, Kurzatmigkeit, Schüttelfrost, Muskel-/Körperschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Geschmacks-/Geruchsverlust innerhalb von 14 Tagen vor der Einschiffung
  • Möglicher Kontakt mit einem vermuteten oder bestätigten Fall von COVID-19 innerhalb von 14 Tagen vor der Einschiffung
  • Vorübergehende Reisebeschränkungen aufgrund der lokalen Gegebenheiten. Bestimmte Länder können z.B. Visa verweigern oder die Einreise aufgrund der Staatsangehörigkeit oder vergangener Reisen verbieten
  • Fehlender Nachweis der obligatorischen COVID-19-Versicherungspolice (die in einer der folgenden Sprachen vorliegen muss: Englisch, Italienisch, Deutsch, Französisch oder Spanisch)

WICHTIGE HINWEISE FÜR UNSERE LANDAUSFLÜGE UND IHRE RÜCKREISE

AUSFLÜGE UND RÜCKREISE

Ein COVID-19-Test oder ein digitales Einreiseformular (Passenger Locator Form - PLF) kann immer noch für nationale oder internationale Mobilitätsanforderungen erforderlich sein: Es liegt in der Verantwortung jedes Gastes, diese Anforderungen vor der Abreise zu überprüfen. Für weitere Informationen wird empfohlen, die offiziellen Kanäle der zuständigen Behörden in Ihrem Land zu nutzen.    

Individuelle Landausflüge sind wieder möglich, sofern sie den lokalen Anforderungen entsprechen. Gäste, die mit ungeimpften Kindern reisen, können ebenfalls selbstständig an Land gehen. Für einen komfortablen und sicheren Aufenthalt an Land empfehlen wir allen Gästen, die Reiseziele im Rahmen eines MSC Landausflugs zu erkunden. Weitere Informationen erhalten Sie im FAQ Bereich.


Transitgäste in Dubai
, die in Doha eingeschifft sind, müssen sich bei ihrer Ankunft in Dubai einem örtlichen PCR-Test der VAE unterziehen. Es ist nicht erforderlich, auf die Ergebnisse zu warten, bevor Sie an einer Exkursion teilnehmen.

 

Wichtige Informationen zu den Landausflügen und zur Ausschiffung in Katar:

Transitgäste müssen innerhalb von 24 Stunden vor ihrer Ankunft in Katar einen PCR-Test oder Antigentest durchführen lassen.

Gäste, die in Katar ausschiffen, (und in Katar bleiben oder direkt zum Flughafen fahren), müssen die Ehteraz-App herunterladen. Die App kann jederzeit heruntergeladen, jedoch erst nach der Ankunft der Gäste in Doha aktiviert werden. Nachfolgend finden Sie Anweisungen, wie die App heruntergeladen und aktiviert werden kann. Registrieren Sie sich im Ehteraz-Portal und laden Sie die erforderlichen offiziellen Dokumente herunter, um die Bestätigung* per E-Mail zu erhalten.
*Diese Bestätigung erhalten Sie per E-Mail, während Sie in Abu Dhabi oder in Sir Bani Yas sind und wo ein kostenloses WLAN verfügbar ist.

• Wenn Gäste keine Bestätigung erhalten haben, benötigen sie ihre Impfbescheinigung, eine Kopie des Reisepasses und die Bordkarte. Dies gilt NUR für Gäste, die mit einem eingeschränkt zugelassenen Impfstoff geimpft wurden. 
• Gäste, die nach dem Verlassen des Schiffes direkt zum Flughafen fahren, müssen vor der Ankunft in Katar einen gültigen 48-Stunden-PCR-Test oder 24-Stunden-Antigentest für alle Flugziele haben, für die diese Anforderung gilt. Gäste, die im Anschluss an ihre Kreuzfahrt in Doha bleiben, müssen einen 48-Stunden-PCR-Test vorweisen.

 

Wichtige Informationen zur Ehteraz-App (Katar):

Die App ist nur für Gäste erforderlich, die in Doha (Katar) ausschiffen oder selbständig an Land gehen.
Gäste können sich im Voraus die App herunterladen und sich registrieren. Die App kann jedoch nur vor Ort in Katar aktiviert werden, indem eine Wi-Fi-Verbindung mit einer lokalen IP-Adresse genutzt wird und währendessen das Datenroaming eingeschaltet ist. Wenn Ihre SIM-Karte nicht funktioniert, können Sie eine lokale SIM-Karte kaufen, die am Terminal für 24 US-Dollar erhältlich ist. Mit dieser SIM-Karte kann die Ehteraz-App dann ggf. aktiviert werden.

Es liegt in der Verantwortung eines jeden Gastes, sicherzustellen, dass bei der Rückkehr an seinen Wohnort die lokalen Einreisebestimmungen in Bezug auf COVID-19-Tests eingehalten werden.