BESCHAFFUNG

Von großen technischen Komponenten für unsere Schiffe über Lebensmittel, mit denen Tausende von Menschen gleichzeitig versorgt werden, bis hin zu den kleinsten Dingen, wie Hygieneartikel und medizinische Produkte, müssen wir eine enorme Menge an Vorräten für unsere Flotte, Besatzung und Gäste beschaffen.
Der Umgang mit ökologischen, sozialen und ethischen Aspekten in unserer Versorgungskette ist von entscheidender Bedeutung. Deshalb verfolgen wir in allen Bereichen der Beschaffung einen holistischen Ansatz.

Weitere Informationen finden Sie in den MSC-Nachhaltigkeitsberichten: 

Bericht 2019

 

 

Bericht 2020

Senkung der Auswirkungen auf die Umwelt

Wir arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen, um hohe Umweltstandards zu schaffen. All unsere Mitarbeiter, die im Einkaufs-, Beschaffungs- und Vertragsabwicklungsprozess beteiligt sind, verpflichten sich dazu, ein Bewusstsein bei unseren Partnern für umweltschonende Produktionsabläufe zu schaffen. Hierbei legen wir ein großes Augenmerk auf die Senkung des Energie- und Kunststoffverbrauchs, die Vermeidung von Luft-, Boden- und Wasserverschmutzung, die ordnungsgemäße Handhabung, Lagerung und Entsorgung von Chemikalien und giftigen Abfällen durch dafür geschultes Personal.
 
Wir konnten bereits mehr als 420 Tonnen Kabeljau und Seehecht durch vom Marine Stewardship Council zertifizierte nahhaltige Fischererzeugnisse ersetzen.

Senkung der Auswirkungen auf die Umwelt

Carbon Neutral | MSC Cruises

Reduzierung von Plastik

Im November 2020 unterzeichnete MSC Cruises die Single Use Plastic Charter der britischen Schifffahrtskammer und verpflichtete sich darin gemeinsam mit 28 anderen Unternehmen, auf Einwegplastik zu verzichten. Zudem hatten wir für 2019 bereits angekündigt, 97 Millionen Artikel aus Einwegplastik aus unseren Betrieben beseitigt.
2020 mussten wir jedoch für die Gesundheit- und Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter wieder einige kunststoffhaltige Einwegartikel einführen, darunter persönliche Schutzausrüstungen (PSA), Einwegverpackungen für die Essensausgabe an die Besatzung, die unter Quarantäne steht, und Materialien für unsere Tests an Bord.
Dennoch gehen wir nicht davon aus, dass dieser Umstand unser langfristiges Engagement beeinträchtigen wird. Wir suchen kontinuierlich nach plastikfreien Alternativen und prüfen bei allen Artikeln und Verpackungen aus Einwegplastik genauestens, ob die Verwendung wirklich zu rechtfertigen und alternativlos ist.
 
Wir arbeiten weiterhin eng mit unseren Dienstleistern zusammen, um plastikfreie Optionen für Produkte und Verpackungen zu finden.

Reduzierung von Plastik

Lokale Beschaffung

Mit unserer Initiative "Local as First Choice" wollen wir unsere Einkäufe bei örtlichen Dienstleistern tätigen und dadurch den Lebensunterhalt der lokalen Gemeinden unterstützen. Darüber hinaus können wir auf diesem Weg stets frische Lebensmittel sicherstellen und auch bei der Beschaffung anderer Waren verkürzen wir die Lieferwege und reduzieren somit Kohlenstoffemissionen.
Im Jahr 2019 konnten wir etwa 80% der Lebensmittel und Getränke von Anbietern aus den Häfen erwerben, die wir anliefen.
 

Lokale Beschaffung

FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT

Nachhaltigkeit bedeutet für uns die Umwelt zu schützen und die Menschen, Kommunen und Orte zu unterstützen, die mit uns verbunden sind.

Entdecken Sie unser Nachhaltigkeitsprogramm, das auf vier Hauptsäulen basiert: Unser Planet, die Menschen, Orte und die Beschaffung.