Rhodos

Rhodes Cruise

Eine Stadt mit zwei Gesichtern

Eine Reise durch Kultur, Natur und Nachtleben auf einer MSC-Mittelmeerkreuzfahrt. Sie werden eine der größten Inseln des Dodekanes besuchen: Rhodos. Berühmt für die mythologische Statue des Kolosses von Rhodos, des Gottes Helios, wird Sie diese Insel mit ihrem archäologischen Erbe in einer Landschaft mit Stränden, kristallklarem Wasser und trendigen Bars faszinieren.

Ihre Kreuzfahrt mit MSC Cruises führt Sie in eine Stadt mit zwei verschiedenen Gesichtern. Zwei Ausflugsvorschläge für die gleiche Stadt: die Altstadt, in der Sie das harmonische Zusammenleben verschiedener Stile entdecken können, von klassisch bis mittelalterlich und von osmanisch bis italienisch, sowie die neuen Viertel, in denen Sie sich stundenlang beim Spaziergang durch Boutiquen, trendige Bars und Tavernen entspannen können.

Ein Landausflug führt Sie in das charmante „weiße“ Dorf Lindos , unweit von Rhodos. Ein kleiner Juwel, welchen Sie wegen seiner archäologischen Stätten am Felsen, einem Hügel auf 116 Metern Höhe und der Burg der Ritter schätzen werden. In der Akropolis befindet sich der imposante dorische Tempel der Athena Lindia, der aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. stammt. Wenn Sie sich umsehen, werden Sie den schönsten Aussichtspunkt entdecken: der archäologische Park mit Blick auf das Meer bildet einen spektakulären Hintergrund für Ihre Fotos.

Wenn Sie die mittelalterlichen Mauern einer wunderschönen mediterranen Stadt bewundern möchten, nehmen Sie an einem Ausflug teil, um die alte Insel Rhodos zu erkunden. Sie gehen durch die Mauern der Stadttore und atmen eine ritterliche Atmosphäre ein, während Sie durch das Regierungsviertel, die schöne Straße der Ritter und das monumentale Viertel südlich der Burg schlendern.

Ein weiterer MSC-Landausflug führt Sie zum Großmeisterpalast in Rhodos: ein imposantes Tempelgebäude aus dem 14. Jahrhundert auf einer alten byzantinischen Festung. Der Palast mit seinen riesigen Türmen neben dem Haupttor bietet Ihnen die Möglichkeit, die vergangene Pracht der Stadt, einst ein strategisches Zentrum für die Johanniter, die zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert auf der Insel lebten, noch einmal zu erleben. Von den Osmanen in ein Gefängnis umgewandelt und 1856 durch eine Explosion beschädigt, wurde es in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts schließlich wiederaufgebaut.

Landausflüge & Aktivitäten

ANREISE ZUM HAFEN