Klaipeda

Klaipeda Cruise

Wo Jung und Alt sich vereinen

Sobald Sie Klaipeda erreichen, wird das Kreuzfahrtschiff in den einzigen litauischen Hafen einlaufen, einen Hafen, der seit Mitte des 13. Jahrhunderts in Betrieb ist.

Das historische Zentrum, das zurückgeht auf die Zeit als die Stadt unter dem Namen Memel bekannt war, wurde im typischen Stil der deutschen mittelalterlichen Städte gebaut, einschließlich des Platzes mit der majestätischen Turmuhr. Klaipeda ist in zwei Teile unterteilt: Die Neustadt, rechts des Flusses Dane und die Altstadt, die sich am linken Ufer befindet.

Letztere wurde im klassischen Schachbrettmuster der deutschen Städte des 17. Jahrhunderts erbaut und beherbergt heute noch vergitterte Gebäude wie zum Beispiel die im Kunsthandwerkerviertel: In der Vergangenheit als Lagerhäuser genutzt, beherbergen nun Kunstgalerien, Cafés oder Clubs. Es gibt eine Vielfalt an Skulpturen in der Stadt, angefangen bei der Skulptur der vier Winde, im Hafen, am Eingang des Terminals, an dem Ihr MSC-Kreuzfahrtschiff anliegt.

Besuchen Sie das schöne neoklassizistische Dramatheater, das das Hauptgebäude am Platz ist und wo Sie ebenfalls eine Statue des Poeten Simon Dach finden. Ihre MSC Nordeuropa-Kreuzfahrt bietet ebenfalls zwei Ausflüge an, beide verlaufen entlang der Küste. Palanga, im Norden, ist der größte Litauische Urlaubsort mit einem Spazierweg, der am langen Pier am Meer endet. Dieser ist entlang der antiken Straße Amber Road situiert und es ist nicht selten, dass Sie nach einem schweren Sturm am weißen Strand auf kleine Stücke Bernstein stoßen.

Sicherlich können Sie diesen Stein auch im städtischen Amber Museum betrachten. Im Süden findet man dagegen die Neringa Halbinsel, eine 98 km lange Sandbank, die die Curi Lagune von der Ostsee trennt, und wo Sie in Nida, die größte Düne Nordeuropas finden; sie ist UNESCO Welterbe aufgrund ihrer Wichtigkeit für die Biosphäre.

Landausflüge & Aktivitäten

ANREISE ZUM HAFEN