Nuuk

Nuuk

Die nördlichste Hauptstadt der Welt

Kleine bunte Häuser liegen zerstreut an den Hängen der schneebedeckten Berge. Dieser Ort wurde zuerst von den Wikingern bewohnt, später ließen sich die Inuit und die Dänen hier nieder: Nuuk, die nördlichste "Hauptstadt" der Welt, und das nächste Ziel Ihrer außergewöhnlichen und überraschenden MSC-Kreuzfahrt.

Nuuk ist Grönlands Hauptort und wurde 1728 offiziell unter dem Namen Godthåb gegründet: "Good Hope". Es ist umgeben von wilder, unberührter Natur und bietet seinen Besuchern einige bezaubernd schöne Orte, wie z.B. Qornok. Dieses alte Dorf liegt an der Südostseite einer kleinen Halbinsel. Hier können Sie unvergessliche Spaziergänge entlang des Fjords machen, um die Eisberge und alten Häuser zu bewundern, die heute nicht mehr bewohnt sind, die Sie jedoch für ein paar Nächte mieten können. Dieser Außenposten ist völlig frei von jeglichem Verkehr und besitzt keinen Handyempfang, sodass sich jeder inmitten einer spektakulären Naturkulisse entspannen kann.

Neben der unglaublichen Aussicht befinden sich in der Stadt Nuuk auch mehrere historisch und kulturell bedeutende Gebäude. Die Kathedrale von Nuuk, auch die Erlöserkirche genannt, ist sofort erkennbar aufgrund seiner leuchtend roten Farbe und der aus der Landschaft hervorstechenden Spitze.

Das zwischen 1848 und 1849 erbaute Gebäude ist der eigentliche Sitz des Bischofs von Grönland. Ein Besuch in Katuaq, Nuuks kulturellem Zentrum, ist ebenfalls ein Muss. Das innen und außen mit goldenem Lärchenholz verkleidete Gebäude wurde 1997 eingeweiht und wird für Konzerte, Ausstellungen, Konferenzen und als Kino genutzt. Die gewellte Wand der Fassade ist von den geschwungenen Kurven der Aurora Borealis inspiriert. Es ist wirklich ein architektonisches Juwel mit einzigartigem Design und ein Highlight, mit dem Sie Ihre Reise durch Grönland, dem Land der Gletscher, vervollständigen können.

Landausflüge & Aktivitäten

ANREISE ZUM HAFEN